Europa Geschichte

Ein Geschichte des WBCCI Europa

Die Airstreams

Noch vor zwanzig Jahren waren Airstreams sehr selten zu sehen in Europa.  Für uns Europäer waren Airstreams vor allem aus Hollywood Filmen bekannt oder sie sind auf Reisen durch die USA und Kanada aufgefallen.  Schausteller wie zum Beispiel Perry Balfour, heute Präsident des WBCCI Europa, verwendeten schon vor über 30 Jahren Airstreams auf beiden Seiten des Atlantiks als Wohnung für Wanderzirkus oder ähnliche Attraktionen.

Als die ersten Wohnwagen den Weg über den Atlantik nach Europa fanden, wuchs das Interesse für einige von uns zu einer wahren Begeisterung.  Für die ersten europäischen Besitzer eines Airstream’s war es harte Arbeit diesen Traum zu verwirklichen.  Erste Online-Foren in den USA berichteten vom grossen Aufwand einen Airstream zu unterhalten.  Da wäre es doch viel einfacher, billiger und zuverlässiger einen europäischen Wohnwagen zu besitzen!

Sehr hohe Transportkosten, Zollgebühren, Versicherungen und viel Zeit sind notwendig um einen Airstream Wohnwagen nach Europa zu importieren.  Zudem braucht es rund USD 3.000, viel Überzeugung und der feste Glaube, das alles gut kommt.  Betrachtet man ein solches Projekt im Nachhinein, zählt nicht das Preis-Leistungsverhältnis sondern die Freude und Begeisterung als stolzer Besitzer mit einem Airstream durch Europa zu reisen.

Entgegen all diesen Argumenten, wächst die Zahl der Airstream Wohnwagen in Europa von Jahr zu Jahr.  Mittlerweile bieten in Europa unzählige Kleinunternehmen Dienstleistungen für die Zulassung und den Unterhalt von Airstream Wohnwagen an.  Notwendige Modifikationen, Restaurationen, Reparaturen und Umrüstungen bis hin zum Polieren der Aluminium Aussenhaut sind erhältlich.  Zudem ist ein Markt für weitere Anwendungen von Airstreams in Europa entstanden. Imbissbuden, Bars, Eistheken, Aufnahmestudios (BBC), ja sogar Schönheitssalons werden aus Airstreams gebaut und angeboten.

In der Nähe von Toulouse in Südfrankreich vermietet Perry Balfour mehrere Airstreams für Dreharbeiten und Fotoshootings.  Im Jahr 2004 begann er den BelRepayre Retro Trailer Park auf zu bauen. Es war Europas erster Retro-Campingplatz. Als Attraktion sind zwölf Airstream Wohnwagen mit festem Standplatz zu vermieten.

Europäische Spezifikationen

Etwa zur gleichen Zeit war Anthony Slocock, ein Ingenieur aus England, ein häufiger Besucher bei Airstream-Rallyes in den USA. Als Vintage Airstream-Enthusiast, war er in den 1990er Jahren ein Gründungsmitglied von der auf Vintage Airstream fokussierten WBCCI Einheit Washington DC.

Er war es, der in den späten 1990er Jahren die Website ‘Eurostream’ online schaltete und ein Konzept eines neuen europäischen Airstream gestaltete.

Im Jahr 2001 ermutigte ein neues Management-Team bei Airstream Inc.  Anthony Slocock zusammen mit Michael Hold (Vertrieb) und David Rowell (Finanzen) Airstream Europa zu gründen.  Ein Business-Case für Europa wurde erstellt und die Spezifikationen für einen europäischen Airstream Wohnwagen wurden definiert.

In zwei Jahren Planungs- und Konstruktionsarbeit und durch zahlreiche Änderungen entstand ein neuer Airstream Typ für Europa.  Eine schmalere Karosserie, ein verzinktes Fahrwerk, eine schwedische Heizung, Composite-Bodenbeläge und deutsche Möbel zeichnen diesen Euro-Airstream aus.

Die ersten europäischen Airstreams entstanden im Jahr 2005 in den Produktionshallen in Ohio. Ab 2011 wurde der Innenausbau an eine britische Autofabrik in Cumbria ausgelagert.  In den letzten Jahren wuchs in Übersee das Interesse an diesem Euro-Airstream derart, dass der Innenausbau wieder in den Werkstätten nach Ohio zurück ging.

Harte Arbeit und geschicktes Marketing liessen die Popularität von Airstream in Europa wachsen.  Wie sie den Links entnehmen, gibt es mittlerweile zahlreiche Händlern in mehreren europäischen Ländern.  Obwohl die Zahlen in Europa stetig wachsen und das Bild von Airstream Wohnwagen auf europäischen Strassen vertraut ist, ziehen sie immer noch das Interesse von Passanten auf sich.

Der Klub

Bereits heute gibt es Hunderte von Airstreams in ganz Europa.  Von Vintage-Modellen aus den 40er Jahren bis hin zu modernen europäischen Airstream Wohnwagen. In einigen Ländern haben sich in den letzten Jahren kleine Gruppen von Airstream Besitzern gebildet und erste Treffen wurden durchgeführt.  Über diese Airstream Gruppen gab es jedoch keinerlei Informationen und es wurden weder Besitzerdaten noch Modelle oder Veranstaltungen veröffentlicht.

So entstand von mehreren Seiten der Wunsch, eine europäische Einheit des WBCCI zu gründen.  Die Tatsache, dass weder Adressen noch Informationen über diese Airstream Gruppen erhältlich waren, verunmöglichte lange Zeit eine Gründung.

Im Sommer 2015 schliesslich traten ein paar Airstream Freunde gegenseitig in Kontakt. Mit Hilfe der Zentrale in Ohio konnten einige Airstreamer in Europa ausfindig gemacht und kontaktiert werden.  Nach unzähligen E-Mails war es dann soweit, die erste europäische Verfassung und Statuten für eine WBCCI Einheit Europa waren ausgearbeitet, abgestimmt und nach Ohio geschickt worden.  Als schlussendlich die Genehmigung zur Gründung erteilt wurde, war die Aufregung gross. Sofort wurde damit begonnen Mitglieder zu Rekrutieren und seither wächst die Mitgliederzahl des WBCCI Europa von Woche zu Woche.

Aber was und wie soll diese neue Einheit nun sein, Tausende von Meilen von der Hauptorganisation entfernt ?  Wir machen viele Dinge anders in Europa, doch alle sind sich einig, dass es keine neue Identität für den WBCCI Europa braucht.  Wir wollen Teil der weltweiten Airstream Gemeinschaft sein.  Der Name, das Erscheinungsbild und das Gemeinschaftsgefühl der Einheit Europa soll Teil der Marke WBCCI sein.  So basiert der Name, die Internetseite und die E-Mail Adresse auf den Bezeichnungen des WBCCI.

Das Logo

Wir sahen uns die Logos anderer Einheiten an und so kamen verschiedene Ideen zusammen.  Dazu gehörten Zeichnungen von Anhängern, Landschaften und Symbole der lokalen Kultur.  Doch die Länder in Europa sind zusammen grösser als die Einheiten oder Regionen in den USA.  Wir wollten das europäisches Flair darstellen, doch es sollte auch ein Bezug zu Amerika hergestellt werden.  Die europäische Flagge repräsentiert nur die achtundzwanzig Länder der Europäischen Union, aber der WBCCI Europa soll den ganzen Kontinent Europa miteinbeziehen, also viel mehr als nur die EU.  Wir brauchten ein klares und einfaches Symbol für das Design und so kamen wir auf einen Kreis mit dem europäischen Kontinent als Hintergrund in Anlehnung an das internationale Logo.

Unser Grafiker entwickelte eine Reihe von Konzeptideen.  Da das internationale und das europäischen Logo in der Regel zusammen dargestellt werden, entschieden wir uns für den Text “WBCCI Europa” So erscheint durch beide Logos der vollständige Name.  Durch Zufall ist die Farbe der Europaflagge die gleiche wie die der historischen Airstream‘s! Die gelben Sterne der Europaflagge gleichen den amerikanischen und sind von den Sternen und Streifen inspiriert – zwölf Sterne repräsentieren die ursprünglichen Mitgliedsländer ebenso, wie die dreizehn Streifen die ursprünglichen Staaten repräsentieren.  So verbinden die gelben Sterne die USA und Europa, das Blau verbindet Airstream und Europa! Es gab auch eine Debatte über einen Slogan der uns mit dem Internationalen Club und den USA verbinden sollte. Am Ende entschieden wir uns, der Linie des Internationalen Clubs zu folgen.  In der Tat, es klingt einfach perfekt: “The Airstream Club International – WBCCI Europa.”

Die Website und das Logo sind ein Erfolg und wenn die Aufkleber zusammen mit dem großen roten Zahlen auf Airstreams erscheinen, wollen bestimmt noch mehr Menschen dem Club beitreten.  Wir bekommen auch Anfragen von amerikanischen Mitglieder für den Bezug unseres Logo-Aufklebers und der Fahne.  Wir freuen uns, diese jetzt auch unseren US Schwester-Mitgliedern anbieten zu können.

Die Menschen

Wir haben bereits eine vielfältige Gruppe von Mitgliedern im Alter von 30 bis 70.  Einige von ihnen sind bereits im Ruhestand, Die meisten Mitglieder jedoch sind junge Enthusiasten mit vielseitigen beruflichen und privaten Hintergründen.  Es sind erfahrene Airstreamer die gerne bei Fragen und Problemen helfen und ihre Reiseerlebnisse untereinander austauschen.  Unsere Mitglieder besitzen Airstream Modelle aus den 50er Jahren bis hin zu neuen Exemplaren.

Endlich gibt es einen zentralen Ort, an dem Airstreamer in ganz Europa über die nationalen Grenzen hinweg kommunizieren können.

Die Nachricht über den WBCCI Europa verbreitet sich durch Mund-zu-Mund-Propaganda, Facebook, die Website und das Händlernetz in ganz Europa.  Bald wir werden mehr und mehr Airstreams auf den europäischen Strassen sehen

So wie in den USA, ist auch in der europäischen Airstream-Gemeinschaft das grösste Gut die Menschen die dahinter stehen.  So entsteht ein sozialer Austausch über die Länder Europas hinweg.  Die Menschen freuen sich auf die nächste Airstream Rally, wo man gemeinsam Spass hat, sich austauscht und Erlebnisse teilt.

Wally Byam verkaufte nicht nur Anhänger.  Er verkaufte eine Idee, eine Lebensphilosophie, eine Weltanschauung und er stellte dazu das Mittel zur Verfügung, den Airstream. Durch den Beitritt zum WBCCI Europa erweitern und fördern Sie den Ethos, welcher den Airstream Club International einzigartig in der Welt macht.

Comments are closed.